London life live!

Facts

Manchen Dingen entkommt man einfach nicht...

Tscha, nachdem ich die letzten beiden Oktober schon Ramadan-Life in Saudi erleben durfte [klick f?r R?ckblende aus dem Vorjahr!], war es dann auch gestern in London wieder so weit...

Es folgt ein mit freundlicher Genehmigung bei AC gemopster Bericht...

East London - Dine out during Ramadan ....

Ost-London hat einen relativ hohen Anteil an muslimischer (also rechtglaeubiger) Bevoelkerung. Und einen hohen Anteil an koestlichen Bangladeshi, Pakistani etc. Restaurants.
Gestern war mal wieder (naja schon den zweiten Tag in Folge ) nicht so viel zu tun im Office, so dass wir gegen sechs gesammelt aus den heiligen Hallen trippelten (bis auf Cheffe, der trippelte nach) und aus mit einem Ex-Referendarskollegen erstmal im Pub um die Ecke zu einem Aufwaerm-G&T trafen. Von dort gings dann Richtung leckeres pakistanisches Restaurant, und nach zwei weiteren waermenden Zwischenstops landeten wir dann am Ziel, nicht ohne uns vorher mit einem angemessenen Vorrat an Wein und G&T eingedeckt zu haben - diese Restaus haben (meistens) keine license und schenken daher keinen Alkohol aus, so dass man seine Getraenke mitbringen darf. Excellent!
Nun war aber - oder ist immer noch - Ramadan. Weniger excellent. Wir armen Hasen durften unser Weinchen nicht zum Essen sueffeln und kamen uns ein wenig stoerend vor in der Vorbereitung der Feierlichkeiten ... aber das Essen war dennoch fantastisch lecker . Der Heimweg fuehrte [AC] und mich dann an der East-London Mosque vorbei, wo offensichtlich gerade der Abendgottesdienst oder so was vorbei war, jedenfalls waren die Strassen ueberfuellt wir bei einem Fest - naja, irgendwo ist es das ja wohl auch. Sehr interessant jedenfalls, das mal in einer westeuropaeischen Stadt gesehen zu haben.

1 Kommentar 12.10.05 11:41, kommentieren

Werbung


What a week...

Oder ?berhaupt... aber Gut... viel Zeit bleibt nicht, aber so ganz zwischendurch, w?hrend ich hier meine Timesheets der letzten zwei Wcohen ausf?lle (Hallo AC, was hab ich eigentlich letzten Donnerstag gemacht), meinen Schreibtisch ein wenig aufr?ume und mich vor einer mir von einem ehemaligen Mit-Referendar, jetzt Anwalt aufgedr?ckten sinnlosen ABM-Aufgabe dr?cke (naja, dr?cken ist der falsche Ausdruck, denn drum rum kommen werden ich nicht), will ich doch wenigstens noch ein paar Worte schreiben, bevor es dann morgen endlich nach Schottland geht!!!
Mal ganz abgesehen davon, dass ich auch das noch nicht wirklich realisiert habe. Die letzte Woche ging total drunter und dr?ber irgendwie und zwischen Arbeit, Besuch (ja!!!! richtig gelesen!!! wurde auch Zeit, wo mir doch langsam hier die Zeit davon rennt... und dann auch gleich drei auf einmal!!! ok - Adi besucht auch AC, aber trotzdem, halbe Personen gibt?s ja nicht... und Arbeit sind wir irgendwie weder dazu gekommen Auto zu buchen, noch in irgendeinem der Hostels ne Reservierung zu machen. Jetzt bleibt nur noch die Hoffnung auf die Nebensaison und das Vertrauen darauf, dass wir nicht so viel Pech haben k?nnen, dass alle Hostels/B&Bs gleichzeitig belegt voll ausgebucht sind... Zur Not m?ssen wir halt dann bei Nessie in der H?hle Asyl suchen, insofern no harm done...

Aber jetzt erstmal von vorne - bzw. von hinten aufgerollt...

Die letzten Wochen waren eigentlich ziemlich abwechslungsreich und busy, auch wenn ich es so im Nachhinein gar nicht merh auf die Reihe bekomme, was ich alles gemacht habe. Manchmal fallen mir dann wieder Dinge ein, die ich vor ein, zwei Wochen gemacht habe und habe das Gef?hl, das muss schon viel l?nger her sein. Hab gestern zuf?llig an die ersten beiden Wochen in diesem Horrorwohnheim gedacht, kommt mir wie eine totale Ewigkeit her... Damals war es noch hell wenn man Abends nach Hause ist, und warm...

Naja, vor zwei (3?) Wochen, egal, jedenfalls als die waren, war ich wie gesagt Samstags auf den BBC-Proms in the Park. Da ich Termin im Vorfeld mal irgendwie falsch gespeichert hatte, ist leider nichts aus den sch?nen Picknickpl?nen mit vielen Leuten geworden, weil die sich alle das Wochenende drauf frei gehalten haben... Soviel zum Thema meiner Verl?sslichkeit, aber egal... War jedenfalls da, Mathias war mit und es war ziemlich cool. Bilder hab ich ja schon mal hier [klick!] verlinkt. Ich war ja noch nie auf so ner gro? Veranstaltung, insofern war das ganze schon ziemlich impressive. Insbesondere cool: Andrea Bocelli. Der Unterhalter/Moderator hatte vorher das vom BBC-Orchester gespielte Finale aus E.T. mit den Worten ?it?ll leave you in tears? angek?ndigt. Naja, dar?ber kann man streiten... Da trafen die Bocelli-Arien schon viel eher ins Schwarze. Leider fing es dann bald an zu regnen, was der Stimmung aber keinen Abbruch getan hat - die Leute haben trotzdem flei?ig weiter gefeiert und getrunken - kaum zu glauben, wie hacke Engl?nder innerhalb von 2 Stunden sein k?nnen... War jedenfalls lustig, wobei wir uns schon extrem wie in einem anderen Film vorkamen, als dann zum kr?nenden Abschluss (Life-Zusammenschaltung der 5 Park-Events und der Royal Albert Hall) sich alles schunkelnd in den Armen lag und mit tiefster Inbrunst: Oh, Bri-ta-ni-a, oh Britania, Britania rule the waves. Britons never, never, never will be slaves sang... Zum Gl?ck regnete es zu diesem Zeitpunkt Bindf?den, daher waren die Gesichert der Menschen wahrscheinlich nur deswegen nass...

Am Tag drauf dann Gabriele M?nter ausstellung in der Gallery vom Courthald Institute of Art. M?nter selber war etwas entt?uschend, kann aber auch daran liegen, dass einfach zu viele Bilder in einen zu kleinen Raum mit zu vielen Leuten gequetscht waren... Naja, selber Schuld, wenn man den Besuch einer Ausstellung bis zum letzten ?ffnungstag aufschiebt. Aber ansonsten ist die Gallery eigentlich recht sch?n (und -wie fast alles hier - kostenlos!). Ziemlich viel Rodin, Kadinsky und so... h?tte ich nicht gedacht, weil ja eigentlich eher unbekannt (oder ich hab nur mal wieder keine Ahnung von den Kunsth?usern in London, kann auch sein...). Somerset Haus ist an sich allgemein ist ziemlich sehenswert. Cooler Brunnen im Innenhof, der im Winter wohl komplett gefloatet und in eine gro?e Schlittschuhbahn verwandelt wird... Dann noch einen Stroll durch Covent Garden, hab mich auf dem Weg verlaufen und bin so auf dem Weg zuf?llig im Filmmuseum gelandet. Ganz nett, aber nachdem ich doch relativ wenig geschlafen hatte, war ich nicht wirklich in der Stimmung f?r noch ein Museum, insofern war der Besuch recht kurz und schmerzlos...

Der Rest der Woche war dann eigentlich ziemlich ruhig. Ann-Catherine und Sous-Chef waren nicht da, insofern standen auch keine gediegenen, zivilisierten St.Pauls Besuche am Abend auf dem Programm...

Was gab?s noch in letzter Zeit? Southbank-Festival am vorletzten Wochenende, ziemlich entt?uschend allerdings. Oder war es nur der direkte Vergleich mit dem Museumsuferfest, der das ganze doch sehr d?rr erschienen lie?? Am Sonntag dann Greenich. Wollte eigentlich nur kurz durch den Tunnel-laufen und dann in der Canary Wharf Mall shoppen gehen. Aber wie hei?t es so sch?n - erstens kommt es anders, zweitens als man denkt? Greenwich hat mich total begeistert. Super s?? und die Anlagen rund um das Naval Maritime Museum, Queens?s House, Royal Observary, etc... wirklich sch?n, gr?n und ruhig. Und einen suuuuuuuper Blick ?ber London hat man von dort!!! Abends mussten Anita und ich uns dann unbedingt noch das Feuerwerk vom Southbankfestival anschaun. Naja - wir h?tten es nach dem Vortag besser wissen m?ssen... sehr durchwachsen, aber angesichts des zur gleichen Zeit bekanntwerdenden Wahlergebnisses vielleicht auf ironische Weise sehr passend?

Die Woche drauf war dann kulinarisch und kulturell angehaucht! Ann-C wieder im Lande und somit stand auch wieder mehr Abendprogramm auf dem ?h... Programm, ja. z.B: Indisch bei einem Geheiminder in einer Seitenstra?e der Bricklane. Lecker, g?nstig und mehr darf ich nicht verraten. Allerh?chstens d?rfen ausgew?hlte Leute dort hingef?hrt werden... Insofern: noch vier Wochen Zeit f?r Besuche, falls Ihr Euch diesen Geheimtipp nicht entgehen lassen wollt (bleibt zu hfofen, dass ich das noch finde... ) On other occasion: eckere Paninis mit Rotwein, w?hrend wir uns, ?ber Sudokusitzend anschweigend - ja, an diesem Abend wurde des R?tsels L?sung gefunden...
Am Mittwoch musste dann ein Geburtstag geb?hrend gefeiert werden. Waren im "The Well" , in lustiger bunter Runde. Angek?ndigt als ?typisch britisches Gastro-Pub?, war ich ja doch etwas skeptisch (ich leider unter der Tatsache, dass die Engl?nder irgendwie in alles Koriander reinschmei?en m?ssen, hallo? schmeckt dieses Zeug irgendwem?), wurde aber sehr positiv ?berrascht. Hervorragendes essen, aber ob es wirklich typisch englisch ist, dar?ber l?sst sich wohl streiten... Aber nichts f?r jeden Tag, da die Preise der Qualit?t angepasst sind (ohne dabei ?berteuert zu sein) und der Port schmeckt super!

Donnerstag waren wir dann, wie angek?ndigt, in der Oper! Sehr sch?n - also das Geb?ude, ?ber die Oper als solche l?sst sich streiten. Irgendwie ist dieses neumodische Zeug irgendwann einfach nur noch etwas zu extrem ?berdreht aber wenn man 10 Pfund gezahlt hat, braucht man sich ja nahcher nicht ?rgern...

Wochenende war dann relativ ruhig. Samstag shoppen oder der Versuch dessen, Oxfordstreet am Wochenende, b?ser Fehler. Aber manchmal muss man Dinge einfach auf die harte Tour lernen. Der seit Wochen umgarnte Anzug geh?rt jetzt dennoch mir, insofern war es wenigstes in der Hinsicht lohnend... Abends dann Clubbing im Roxy, einem kleinen Club in einer Seitenstra?e von der Oxfordstreet, sehr nett eigentlich.
Sonntag - nicht Freitag - war dann, wie in England ?blich, Markttag. In diesem Sinne haben wir und voll ins Geschehen gest?rzt: Brick Lane Market (?h, war da was?), Up-Market (SEHR cool), Spitalfield-Market (ganz nett, aber viiiiiiiiiiel zu voll), Camden Lock Market, Camden Canal Market... Mit Wein und DVD dann ein ruhiger Ausklang. Bewegen w?re nicht mehr m?glich gewesen...

Ja und seit Montag geht?s dann hier im B?ro rund. Drei Tage bestand der German Desk einzig aus den Referendaren, die allerdings im Chaotischen Engl?nder Projekt nicht wirklich akzeptiert und mit noch weniger Information versorgt wurden. Klar das das nicht wirklich gut gehen kann. Zum Gl?ck waren wir gestern Abend schon weg (der Besuch, you remember? for those, who are still following the storyline), als das Chaos ausbracht. Sous-Chef und die in aus Frankfurt eingeschaltete Retterin sa?en wohl die halbe Nacht noch hier, w?hrend wir im Shakespeare Pub peinliche Fotos machten und in der Bricklane Burger a?en...

***


Ja und damit w?ren wir back to present und in diesem Sinne kann ich mich jetzt denn wohl guten Gewissens in den Urlaub verabschieden (naja, erstmal zur?ck an die Arbeit und ein ungepackter Koffer wartet heute genauso wie der Besuch, und geschlafen wird wohl nicht, heute nacht, lohnt sich nicht wirklich, wenn der Wecker irgenwann vor vier klingeln wird..) und nur noch einmal auf unser Schottland-Weblog verweisen, wo es - wie gesagt, wenn es in den Highlands Internet gibt - vielleicht den ein oder anderen Bericht aus dem Urlaub geben wird.

2 Kommentare 30.9.05 15:23, kommentieren

Telefonieren wird immer billiger...

... habe gerade erfahren, dass ich auch direkt ?ber das Frankfurter B?ro angerufen werden kann:

also: 069-71003-713-3671 !!!!

Jetzt gibts keine ausreden mehr!

ich freu mich!

20.9.05 18:47, kommentieren

Bei AC geklaut...



[Klick] f?r billige Vorwahlnummern!


Und hier noch der zugeh?rige wichtige Wink mit dem Zaunpfahl:

0044 - 207 - 456 - 3671 (B?ro)
0044 - 7791 - 842 382 (Handy)

Nachdem AC ja nun vor Ort ist, klingelt mein Handy ja ?berhaupt nicht mehr...

1 Kommentar 7.9.05 11:40, kommentieren

Time Out!

In das Time Out kann man schaun, wenn man nicht wei?, was man am Wochenende in und um London machen soll. Eine eben solche g?nne ich mir aber erstmal, so dass ich das Timeout nicht kaufen muss...

(Im ?brigen ist ?brigens der Donnerstag Guardian mit seiner Beilage genauso umfangreich und deutlich g?nstiger... )

In diesem Sinne: Sch?nes Wochenende!

1 Kommentar 25.8.05 16:03, kommentieren

Schreck am frühen Morgen!

Die haben schon wieder die Liverpool Street Station geclosed! Just in dem Moment als ich da durch lief, ging der Signalton los und die Gitter vor dem Eingang zur Tube gingen runter. Ganz sch?n komisch. Betraf nur die Tube Station, die ein Teil des Bahnhofs und anschlie?ender Mall ist. Die blieben erst mal offen, also geht man halt weiter, fragt sich noch was los ist und ?berlegt, ob nicht vielleicht irgendwelche UBahngleise direkt unter einem verlaufen? Hat sich zum Gl?ck dann aber nur als "Closure due to faulty fire alarm equipment" rausgestellt... puh...

edit: Mittlerweile auch schon wieder ge?ffnet...

1 Kommentar 17.8.05 10:41, kommentieren

Kontinentale Menschen

= gesittetes Trinken?? Naja, ich wei? ja nicht... Schade jedoch, dass ich den Sperrstundenfall nicht mehr miterleben werde...

10.8.05 18:23, kommentieren

Annahmestelle...

... f?r Postkarten, Briefe, P?ckchen und Besuche:


32 Temple Dwellings
Temple Street
London E2 6QG
England



Der virtuelle Wink mit dem Zaunpfahl!

18.7.05 14:56, kommentieren

+44 - (0)7791 842 382

Das ist uebrigens meine "neue" handynummer!

7.7.05 19:50, kommentieren

Meine Flugdaten!

(f?r Stefan! )

Hinflug:
Sonntag, 3. Juli 2005
LH 4810 - ab 17:50 FRA - an 18:15 LCY!

R?ckflug:
Sonntag, 6. November 2005
LH 4811 - ab 18:50 LCY - an 21:30 FRA!


Wer bringt mich hin? AC - ich will Dich laut "HIER" rufen h?ren!! Wer holt mich ab??

9 Kommentare 29.6.05 19:05, kommentieren